Coenobita rugosus

Gespeichert von Dany am Di, 12/05/2017 - 11:21
C. rugosus
Zwei erwachsene C. rugosus in unterschiedlichen Grundfarben.

Namensbedeutung:  Aus dem Lateinischen „zerknittertes Schwein“

Andere Namen: Wrinkled Land Hermit Crab, Crying Land Hermit Crab

Gängige Abkürzungen oder Kosenamen: Ruggie, Rug

Lebensraum:  C. rugosus kommen auf Inseln und in Küstenregionen des gesamten Indopazifik vor. Sie leben dort in relativer Strandnähe und wandern nur wenige hundert Meter vom Strand weg, um sich in der nahen Vegetation zu verstecken.

Artenbeschreibung: C. rugosus haben viele verschiedenen Farbvariationen. Sie können fast weiß sein, braun, grau, rötlich und grünlich.

Am markantesten sind die beiden dunklen Flecken und ein heller Streifen, welche erwachsene Tiere auf ihrer großen Schere haben und die dunklen Streifen, die seitlich an den Augenstielen liegen.

C. rugosus
Ein sehr hell gefärbtes Tier.

Die Augen selbst sind dunkel, fast schwarz und von vorne leicht oval. Die Augenstiele sind unten schmaler bis gerade und verbreitern sich nach oben.

C. rugosus ist die kleinste bisher im Handel erhältliche Art, mit einer gesamten Körperlänge von ca. 80 bis 120mm und einem Gewicht von  etwa 70g. Das Rückenschild alleine hat maximal eine Länge von 15mm.

C. rugosus werden nicht so alt, wie die meisten größeren Arten, in freier Wildbahn kommen sie auf bis zu 20 Jahre, in Gefangenschaft bei guter Haltung auf 10-15 Jahre, in Ausnahmefällen erreichen sie 20 Jahre.

Schneckenhäuser: C. rugosus nehmen gerne Schneckenhäuser von Turbo-Schnecken, aber auch "Neritidae", "Lunella coronata", "Bufonaria" und gelegentlich andere. Die Öffnung sollte rund sein und keine zu große Kante haben.

C. rugosus
Ein sehr dunkel gefärbtes Tier dieser Art.

Larvenstadien: C. rugosus haben fünf Larvenstadien bis zur Megalopaentwicklung.

Z I : 5 Tage
Z II : 4 Tage
Z III : 5 Tage
Z IV : 1 Tage
Z V : 10 Tage
Megalopa: ab Tag 16 bis 19
Landgang  ab Tag 29

Eine ausführlichere Beschreibung der erste dokumentierten deutschen Nachzucht (2016)  gibt es im Landeinsiedlerkrebs-Forum unter Curlz Nachzucht Versuch Nr. 21.