Vor der Anschaffung

Gespeichert von Dany am Di, 12/05/2017 - 11:28

Bei LEKs sollte man sich vor allem diese Fragen stellen:

- Bin ich bereit genug Zeit und Geld für die Tiere zu »opfern«, damit sie optimal versorgt sind?

- Die Lebenserwartung der Tiere beträgt wenigstens 5-10, bei guter Haltung bis zu 40 Jahre! Kann ich wirklich so lange die Verantwortung für die Tiere übernehmen?

- Ich kann die Tiere nicht einfach wieder weggeben, wenn es mir nicht gefällt, ohne dass Stress für die Tiere entsteht. Bin ich mir dessen bewusst?

- Kann ich den Anforderungen und Lebensbedingungen des Tieres gerecht werden?

- Ist mein Terrarium so eingerichtet, wie es die Tiere brauchen?

- Habe ich neben den Erstanschaffungskosten mit Folgekosten für z.B. Futter, Strom, Wasser, Reparaturen am Terrarium, Neuanschaffungen von Pflanzen etc. gerechnet?

- Ist mir klar, dass Landeinsiedlerkrebse keine Kuscheltiere sind, die wahrscheinlich nie zutraulich werden?

- Bin ich ein geduldiger Mensch, der auch mal wochenlang darauf warten kann, seine Tiere beobachten zu können?

- Ist mir klar, dass auch ein schön eingerichtetes und bepflanztes Terrarium schnell unschön aussehen kann, weil die LEKs alles erklettern, ausbuddeln, fressen und umwerfen?

- Ist mir klar, dass LEKs Wildtiere sind, die extra gefangen wurden und es bisher noch keine Nachzuchten im Handel gibt, weil die Nachzucht extrem schwierig ist?

- Die Geräusche, die entstehen, wenn die Tiere nachts zirpen oder ihre Häuser gegen etwas schlagen, stören mich nicht.

Diese Fragen und Punkte sollten möglichst alle mit „JA“ beantwortet werden können, um LEKs ein gutes Leben in Gefangenschaft bieten zu können. Dazu kommt wie bei jedem Tier noch die zu klärende Frage: „Was machen mit dem Tier im Urlaub?“