Umgang, das Händeln der Tiere

Gespeichert von Dany am Di, 12/05/2017 - 11:47

Landeinsiedlerkrebse haben einen sehr hohen Fluchtinstinkt.

Unnötiges Hochheben, Umsetzen, Anfassen sollte vermieden werden. Das bedeutet immer Stress für die Tiere, denn für sie sind wir in diesen Momenten Fressfeinde!

Daher sollte man die Tiere möglichst in Ruhe lassen. Auch wenn sich ein Tier lange Zeit nicht mehr regt. Oder immer nur am gleichen Platz sitzt. Auch wenn es Tage sind!

Tagsüber schlafen sie und sitzen unbewegt auf ihrem Platz.

Hat man Sorge, dass der LEK krank ist, kann man leider selten viel machen, außer auf die Haltungsparamater zu achten und weiterhin für frisches Wasser und Futter zu sorgen.

Ein gestorbener LEK stinkt ganz fürchterlich nach Fisch. Daher erkennt man recht schnell, ob der bewegungslose LEK tot ist. Tote Tiere fallen meisten von selbst aus dem Haus, wenn man dieses hochhebt.